Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: pixelHorde.de - Community für Videospieler. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

SpeCieS

Administrator

  • »SpeCieS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Wohnort: Bonn

Beruf: Redakteur

Aktivitätspunkte: 3950

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 5. Januar 2011, 16:36

Modern Warfare 3 - Infos

Zitat von »Shooter-Base«

Gerüchte um Gerüchte ranken sich um den kommenden Call of Duty Ableger. So ist im World Wide Web mehrfach zu lesen, dass die Entwickler aus dem Hause Infinity Ward an einem Prequel von Call of Duty Modern Warfare Arbeiten. Eine Quelle die diese „Vermutung“ rechtfertigt, wird allerdings nicht genannt. In diesem Titel, soll der aus Modern Warfare 2 bekannte Charakter Ghost in den Mittelpunkt gerückt werden, bevor dieser Teil der Task Force 141 wurde.

Im Spielverlauf kommen einige bekannte Locations aus Modern Warfare und Modern Warfare 2 vor, die aber aus einer anderen Perspektive betrachtet werden sollen. Des weiteren soll der Titel die Modern Warfare 2 Engine nutzen. Weitere Informationen zum Prequel wurden nicht gegeben. Die ominöse Quelle auf die sich bezogen wird, hatte seinerzeit bereits Black Ops vor der offiziellen Bestätigung enthüllt. Warten wir ab, ob sich dieses Gerücht auch bewahrheiten wird.

Komisch an der Sache ist auch, dass Infinity Ward wieder den kommenden Call of Duty Titel an den Start bringen soll. Vor nicht all zu langer Zeit hat Publisher Activision ja noch ein drittes Entwicklerstudio ins Boot geholt, welches den schönen Namen "Slege Hammer Games" trägt. Bei Infinity Ward gab es ja ziemlich viele Unstimmigkeiten mit zwei der Führenden Persönlichkeiten des Publisher Infinity Ward (Wir berichteten Inside Infinity Ward ^^)

Egal ob es ein Prequel wird oder nicht, Call of Duty wird sich wieder an die Verkaufs-Charts setzten und das mit alter ausgeleierter Engine. Hier ist ein dringender Handlungsbedarf. So wäre es auch mal Cool in Call of Duty ganze Häuser in Schutt und Asche zu legen.

SpeCieS

Administrator

  • »SpeCieS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Wohnort: Bonn

Beruf: Redakteur

Aktivitätspunkte: 3950

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. Januar 2011, 12:56

Modern Warfare 3 - nicht dieses Jahr -> Call of Duty 8: Sledgehammer Games entwickelt das nächste Call of Duty

Zitat von »PCGames«

Scheinbar zeichnet Sledgehammer Games für Call of Duty 8, den Nachfolger von Call of Duty: Black Ops verantwortlich. Ein aktuelles Stellenangebot des Unternehmens lässt diesen Schluss zu.

Sledgehammer Games macht das nächste Call of Duty. In einer Stellenausschreibung sucht das Entwicklerstudio derzeit nach einem Community-Manager. Die erste Passage liest sich in etwa so: "Würden Sie gerne das Community-Management von Sledgehammer Games übernehmen und sich um das nächste Call of Duty kümmern? Falls das auf Sie zutrifft, würden wir uns freuen, von Ihnen zu hören." Daraus lässt sich derzeit schließen, dass das 2009 gegründete Studio unter dem ehemaligen Dead Space-Projektleiter Glen Schofield für das höchstwahrscheinlich in diesem Jahr anstehende Call of Duty 8 kümmert. Eine offizielle Ankündigung oder Bestätigung seitens Activision steht bislang aus.

Während sich Infinity Ward seit dem Weggang von Vince Zampella, Jason West und diversen anderen Mitarbeitern in einer Restrukturierungsphase befindet, zeichnete Treyarch für Call of Duty: Black Ops, das aktuelle Spiel der Serie, verantwortlich. Dass Sledgehammer Games an der CoD-Serie arbeitet, ist bereits länger bekannt. Dass es aber schon das kommende Call of Duty sein könnte ist neu.

SpeCieS

Administrator

  • »SpeCieS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Wohnort: Bonn

Beruf: Redakteur

Aktivitätspunkte: 3950

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

3

Freitag, 21. Januar 2011, 17:56

Sledgehammer und Infinity Ward sollen zusammen arbeiten

Zitat von »PCGames.de«

Call of Duty: Modern Warfare 3 soll sich angeblich bei Infinity Ward und Sledgehammer Games in Entwicklung befinden, das zumindest behauptet die LA Times. Raven Software soll hingegen am Multiplayer-Modus des Shooters arbeiten.

Angeblich arbeiten die Studios Sledghammer Games und Infinity Ward gemeinsam an Call of Duty: Modern Warfare 3. Das zumindest geht aus einem Bericht der LA Times hervor. Demnach befinde sich Modern Warfare 3 gerade mitten in der Produktion und sei für einen Release im November geplant. Die Quellen der LA Times berichten, beide Studios seien zu gleichen Teilen an der Singleplayer-Kampagne des Spiels beteiligt, Raven Software (Singularity) hingegen arbeite am Multiplayer-Modus. Activision wollte sich bislang nicht zu dem Report äußern.

Dass Sledgehammer Games an einem neuen Call of Duty arbeitet, war schon länger bekannt. Zuerst gingen Meldungen um, das Studio unter Glen Schofield (Dead Space) arbeite an einem Call of Duty-Action-Adventure. Dann wiederum hieß es, Sledgehammer zeichne für den neuesten Shooter der beliebten Serie verantwortlich. Bereits Anfang Januar gingen Meldungen um, Raven Software arbeite ebenfalls an einem Call of Duty-Spiel. Der Report der LA Times könnte also all diese Gerüchte bestätigen.

Link zum LA Times-Artikel

SpeCieS

Administrator

  • »SpeCieS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Wohnort: Bonn

Beruf: Redakteur

Aktivitätspunkte: 3950

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

4

Samstag, 30. Juli 2011, 21:27

Gameplay-Videos von E3

[video]http://www.youtube.com/watch?v=eabDmJMC0tg[/video][video]http://www.youtube.com/watch?v=jWbvfJx4uxI[/video]

Thanatos

Inhaber

Beiträge: 1 147

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2009

Wohnort: Köln

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 5120

Danksagungen: 55 / 134

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 9. August 2011, 07:56

NYC Gameplay Demo 2

[video]http://www.youtube.com/watch?v=aSF6w6mwYes&feature=player_embedded[/video]

SpeCieS

Administrator

  • »SpeCieS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Wohnort: Bonn

Beruf: Redakteur

Aktivitätspunkte: 3950

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 10. August 2011, 01:07

Neues Video zeigt Spec Ops Survival-Modus

Zitat von »PCGames.de«

In einem neuen Video zu Modern Warfare 3 zeigen die Call of Duty-Entwickler den Spec Ops Survival-Modus in Aktion. Das schnell geschnittene Video präsentiert euch unter anderem explosive Hunde, schwer gepanzerte Gegner und jede Menge Explosionen.

Wie viel kann ein schwer gepanzerter Gegner eigentlich an Treffern einstecken? In Call of Duty: Modern Warfare 3 viel. Sehr viel. Das neue Video zum Spec Ops Survival-Modus in Modern Warfare 3 demonstriert es anschaulich. Außerdem fahren die Entwickler noch so ziemlich alles andere auf, was dieser Multiplayer-Modus zu bieten hat: Explosionen am laufenden Band, Hund mit Sprengstoffgürteln, Hubschrauber und als Rausschmeißer am Ende des Video-Clips noch eine besondere fiese Methode, einen Gegner auszuschalten - hier ist der Schadenfreude-Faktor besonders hoch. Im Spec Ops-Modus werdet ihr übrigens Waffen und Items auf andere Art und Weise freischalten als im normalen Multiplayer-Modus.

Bezüglich des Ranges und den benutzerdefinierten Klassen gibt es bei Modern Warfare 3 laut der Entwickler Gemeinsamkeiten zum Vorgänger Modern Warfare 2. Wie es um die Waffen (Freischaltung) in Modern Warfare 3 steht, ist noch unbekannt. Beim Vorgänger hat man mit nach und nach freigeschalteten Levels automatisch immer stärkere Waffen aufsammeln können.
[video]http://www.youtube.com/watch?v=BxDQ2Ow-VfI[/video]

SpeCieS

Administrator

  • »SpeCieS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Wohnort: Bonn

Beruf: Redakteur

Aktivitätspunkte: 3950

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 14. August 2011, 15:22

Eine kinoreife Atmosphäre

Zitat von »CallofDutySeries.de«

Die Einzelspielerkampagne von Call of Duty: Modern Warfare 3 wird uns an die verschiedensten Orte der Welt führen; von Manhattan über London, Paris, Berlin, Russland und das Himalaya Gebirge bis nach Afrika. Und um den Spieler in eine kinoreife Atmosphäre zu versetzen wird kräftig an der Grafik, den Sounds und dem Gameplay von Modern Warfare 3 gearbeitet.

n einem Interview spricht Infinity Wards Creative Strategist Robert Bowling darüber, wie man die Atmosphäre anpasst, um den Spieler mitten in das Geschehen hinein versetzen zu können. Um das zu ermöglichen, wurden Neuerungen wie der Dual Scope-Aufsatz und das XM25 eingeführt.

Bowling dazu:
"Ein gutes Beispiel davon ist das Vorrücken in diese dichten, städtischen Umgebungen, das etwas Neues wie das Dual Scope System hervorgebracht hat - dass aktuell von den Delta Soldaten benutzt wird - bei dem man zwei Visiere auf seiner Waffe haben kann.

Man sichert die Straßen von Manhattan, du hast diese langen Distanzen, also hast du dein vergrößerndes Visier drauf, du erledigst Feinde an den Fenstern, du erschießt deine Feinde am Ende der Straße. Gehst durch eine Tür und du bist in einer Diele und sicherst Räume, jetzt kannst du mit einem schnellen Druck auf den Knopf das vergrößernde Visier runter klappen.

Du hast bereits ein EOTech oder ein Rotpunktvisier - eine Nahkampfvorrichtung. Jetzt sicherst Du Räume, greifst Feinde im Nahkampf an. Wenn sich die Umgebung ändert kannst Du dein Gameplay ändern. [...]
"


Und diese verschiedenen Möglichkeiten sollen sich an den unterschiedlichen Orten der Kampagne anpassen. Beispielsweise wird man sich in London mit kleinen SAS Einheiten leise und methodisch mit schallgedämpften MP5s vorarbeiten, während man sich als Teil der Delta Force in New York mit Stiefelgetrampel und "Hooah" Rufen durch die Straßen kämpft.

Um das gesamte Szenario so realistisch wie möglich darzustellen wurde wieder eng mit aktiven und ehemaligen Militärberatern und Soldaten zusammengearbeitet. Und das nicht nur um Details zu den verschiedenen Waffen und Taktiken herauszufinden:
"Sie sind großartig, Du kannst Details zu den spezifischen Waffen finden, aber wofür diese Militärjungs wirklich nützlich sind, ist das hinzufügen von Charaktereigenschaften, das Hinzufügen der Persönlichkeit.

Du setzt dich mit einem von ihnen hin und sagst: "Okay, dass ist eine Standard Waffe, wie benutzt ihr sie im Kampf?" Und Du bekommst all diese kleinen Details, wie sie ihre Waffe anpassen, denn niemand benutzt die Standardausrüstung so im Kampf, ganz speziell nicht die hochspezialisierten Kräfte wie die Delta Forces.

Sie haben ihre sehr eigene Wege ihre Waffen angeht, sie werden dir erzählen "Das klappt, aber das klappt nicht". Wir brechen das ab oder verdecken das mit einer Socke, weil es anfällig für Staub ist."

Das sind all diese kleinen Dinge die du für die visuellen Elemente der Waffe berücksichtigst, wenn du sie designst, aber auch die Art wie sie sie tragen, die Art wie sie sie benutzen, die weise wie sie darüber sprechen.
"


Auch äußert er sich dazu, wie sie das Verhalten der Feinde geändert haben. So haben die gegnerischen Soldaten verschiedene Taktiken, es gibt erfahrene und unerfahrene Gegner. Feinde die im Last Stand versuchen wegzurobben und sich nicht mehr um dich kümmern, oder welche die bis zum Letzten versuchen dich zu töten. Und das Verhalten ändert sich ständig, sodass man nie weiß, wie sich die Gegner verhalten und man sich auf jede Situation neu einstellen muss. Das gesamte (englische) Interview könnt ihr hier nachlesen.

Auch wenn für viele die Kampagne nur eine Nebensache ist und kaum angerührt wird, ist es noch immer ein wichtiger Teil des Spiels - der großartig zu werden scheint.

SpeCieS

Administrator

  • »SpeCieS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Wohnort: Bonn

Beruf: Redakteur

Aktivitätspunkte: 3950

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 17. August 2011, 14:23

Survival im Koop-Modus - Exzellente Inszenierung, altbackene Technik

Zitat von »PCGames.de«

Auf der Gamescom 2011 ist Survival-Part des Spec-Ops-Modus von Call of Duty Modern Warfare 3 spielbar - allerdings nur auf der Xbox 360 und das sieht man dem Shooter dann auch an.

Angespielt am Activision-Stand: Ein flottes Gameplay und 60 Fps als Feature, das klingt gut und passt zusammen. Denn die Konsolenversionen von Call of Duty Modern Warfare 3 laufen nominell mit dieser Bildrate und erlauben daher - trotz analogem Gamepad - eine flüssigere Steuerung als mit nur 30 Fps. Die doppelte Anzahl ist auch bitter nötig, denn im Survival-Mode zählt neben Abstimmung auch ein flottes sowie präzises Aiming, um die Wellen an Gegner abzuwehren.

Mit einem Gamepad ist das freilich lange nicht so gut möglich wie mit Maus und Tastatur, daher gaben wir das Pad bald an einen britischen Kollegen ab und ließen diesen sich durch die Map ballern. Wir nehmen derzeit die Technik in Form einer überarbeiteten IW4-Engine unter die Lupe: Die 60 Fps kommen nämlich nicht von ungefähr, denn das einzig Dynamische abseits der Gegner sind deren Schatten und die unserer Team-Mates, wir selbst schweben als Waffe mit Händen durch den Level. Der Polycount ist niedrig, die Texturqualität bis auf die Speculars mit einem zugedrückten Auge zweckmäßig und die Beleuchtung statisch.

Das Gameplay aber taugt, der Brite zumindest ist restlos begeistert. Können wir verstehen, denn Survival-Modi sind im Koop prinzipiell eine tolle Sache. Und wie auch den Singleplayer versteht es Entwickler Infinity Ward, diesen exzellent zu inszenieren - das, was Modern Warfare 3 (am PC) an Technik hinterherhechelt, macht es durch sein Spektakel wett. Wenn der Singleplayer-Part noch mehr Popkornkino auffährt, ist er ähnlich unterhaltsam wie in entsprechender Film mit Überlänge - Logiklöcher hin und die schwache Optik her, Modern Warfare 3 weiß sich einfach zu präsentieren.

Hintergrund: Modern Warfare 3
Das neue Call of Duty von Activision, das am 8. November erscheinen wird, trägt den Namen Modern Warfare 3. Als Schauplätze dienen New York, London, Berlin und Paris, insgesamt sind es etwa ein Dutzend Städte. Die letzte Mission wird vermutlich in Dubai stattfinden. Die ungefähr 15 Missionen in der Singleplayer-Kampagne umfassende Story wird wohl direkt an das offene Ende von Modern Warfare 2 anknüpfen und soll offene Fragen aus den entsprechenden Vorgänger-Titeln klären. Den Anfang soll eine russische Invasion in New York machen. Der Spieler selbst soll ständig an verschiedene Schauplätze mit ebenso wechselnden Charakteren gelangen und dabei in die Rolle neuer und bereits bekannter Personen schlüpfen. Der Multiplayer-Teil von Modern Warfare 3 soll zwanzig Maps bieten, einige davon sollen möglicherweise als DLC erscheinen.

SpeCieS

Administrator

  • »SpeCieS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Wohnort: Bonn

Beruf: Redakteur

Aktivitätspunkte: 3950

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 17. August 2011, 14:56

Dedizierte Server für die PC-Version

Zitat von »CallofDutySeries.de«

Für viele dürfte es die Nachricht des Tages sein! Kurz und knackig: Call of Duty: Modern Warfare 3 wird - was die PC-Version des Spiels angeht - mit dedizierten Serversupport kommen! Dies bestätigte jedenfalls Activision heute im Rahmen der Gamescom gegenüber den Kollegen der englischsprachigen Seite ign.com.

Anscheinend hat man aus den Fehlern, die noch beim Vorgängertitel Modern Warfare 2 gemacht wurden, gelernt und man ist also wieder von der Peer-to-Peer-Lösung abgekommen. Als einer der Hauptgründe für diese Entscheidung gibt Activision die Cheaterproblematik an. Damit soll sichergestellt werden, dass die Spiele fair ablaufen und bevor das nicht gewährleistet ist, soll das Spiel auch nicht ausgeliefert werden.

SpeCieS

Administrator

  • »SpeCieS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Wohnort: Bonn

Beruf: Redakteur

Aktivitätspunkte: 3950

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 18. August 2011, 01:09

Alles über dedizierte Server!

Zitat von »CallofDutySeries.de«

Die heutige Meldung, dass Modern Warfare 3 mit vollem dedizierten Server-Support released wird, hat für eine riesige La Ola Welle unter den PC'lern gesorgt. Endlich kehrt in die arg gebeutelte Call of Duty Reihe die ersehnte Freiheit zurück, das Spiel so zu spielen wie man möchte! Und es kommt noch besser: MW3 soll ganz in der Tradition des Vorvorgängers Call of Duty 4 wieder öffentliche Serverfiles für alle bieten (wir berichteten). Wer also Lust hat einen MW3-Server zu hosten, wird dies jederzeit und (fast) kostenlos tun können. Warum aber hat sich Infinity Ward zu diesem großen Schritt zurück entschlossen?

Trotz des berühmt-berüchtigten IW.net wurde Modern Warfare 2 zu einem vollen Erfolg. Deshalb hätte kaum einer noch daran geglaubt, dass Entwickler Infinity Ward dieses System freiwillig wieder kippen würde. Doch jetzt hat man der PC-Community Gehör geschenkt und es wahr gemacht: Modern Warfare 3 wird definitiv auf dem Server-System von Call of Duty 4: Modern Warfare basieren. Wie es dazu kam, erzählt Dan 'OneofSwords' Amrich in seinem Blog und erklärt, warum die PC'ler so an ihren „Dedis“ hängen. Nachfolgend einige seiner Statements in (freier) Übersetzung:

MW3 unterstützt dedizierte Server für PC!

Für einige Leute ist diese Titelzeile alles was sie hören wollten. Über viele Monate war dieses Feature noch ungewiss und sorgte für zahlreiche Gerüchte. Doch dank einem Interview mit Eurogamer und zahlreichen Tweets von der GamesCom ist diese Frage nun definitiv beantwortet: PC-Spieler erhalten dedizierten Server-Support in Modern Warfare 3.

Für die angesichts dieses Hypes eher verständnislosen Nicht-PC-Spieler gibt Dan Amrich einen kleinen Abriss über die Geschichte des dedizierten Servers für Call of Duty. Und versucht zu erklären, warum diese Information so eine Welle losgetreten hat.

Zunächst ein paar Infos für alle, die mit dem Begriff „dedizierter Server“ nichts anfangen können:
Der dedizierte Server ist ein PC den man nur zu dem Zweck aufsetzt, ein Online-Spiel laufen zu lassen. Alle Spieler verbinden sich dort, so dass keiner den unfairen Vorteil hat als Server selbst zu spielen. Darüber hinaus kann der Server mit maßgeschneiderten Regeln, Maps und allen möglichen Formen der Modifikationen verändert werden – großartig für wettbewerbsorientierte Clan-Matches, selbstgemachte Karten und sogar geeignet für komplette Überarbeitungen wie dem Galactic Warfare. Dies ist eine Freiheit die viele PC-Loyalisten von uns (den Entwicklern) erwarten.

Einen „Noob Guide“ zu dedizierten Servern gibt es außerdem hier: Dedicated Server for Dummies

Call of Duty 4: Modern Warfare bietet dedizierten Serversupport für PC Spieler. Der Vorteil: die Flexibilität – wirklich jeder konnte das Spiel auf seinem PC installieren und der Welt mitteilen „kommt und spielt mit uns nach unseren Regeln“. Der Nachteil: Hacker und Cheater die diese Freiheit nutzten um sich selbst unfaire Vorteile zu verschaffen. Das Spiel zu verändern ist das eine, es zu brechen indem man Aimbots durch Wände schießen lässt das andere. Das war kein Spaß für den Durchschnittsspieler und sie hielten den Spieleentwickler für verantwortlich. Es gab Beschwerden.

Für Modern Warfare 2 versuchte Infinity Ward eine andere Art der Annäherung: der dedizierte Server-Support wurde durch IWNET ersetzt, welches das Matchmaking der Konsolen einführte. Der Vorteil: Spieler konnten schnell hineinspringen, ein nicht gehacktes Spiel finden (Anm. d. Red.: muahaha!) und das Spielen von MW2 so genießen wie es gedacht war. Der Nachteil: All das zuvor erwähnte modifizieren und tweaken ging verloren plus dem konsolentypischen Schluckauf der Host Migration. Es gab Beschwerden.

Treyarch ihrerseits führten dedizierte PC-Server in Call of Duty: Black Ops wieder ein, versuchten jedoch einen Mittelweg durch die Nutzung eines offiziellen Server-Providers. Die Server sind anpassbar und verlässlich, doch man erhielt keine völlige Freiheit und wenn man einen Server erstellen wollte, musste man eine Gebühr zahlen. Es gab Beschwerden.

Oh ja, im Beschweren ist die Call of Duty Community sehr gut. Keinem kann man es wirklich recht machen, doch einige Stimmen haben sich wohl durchgesetzt. Hier kommt das beste Statement des Abends von Dan Amrich:
"Nun, nachdem wir den Spielern zugehört haben, werden Infinity Ward und Sledgehammer Games wieder die erste Methode versuchen. Modern Warfare 3 wird über freie, run-it-yourself Server im CoD4-Style verfügen, denn die Hardcore-Fans waren sehr deutlich (wenn nicht sehr höflich) in ihrem Feedback. Wie man so schön sagt: Gebt den Leuten was sie wollen. Ich freue mich darüber."


Amrich selbst freut sich tatsächlich, auch wenn er zugesteht dass es nicht DIE perfekte Lösung gibt um wirklich alle zufrieden zu stellen. Er selbst verfügt über einen eigenen Black Ops Server, auf dem er regelmäßig zu öffentlichen Events einlädt und wird auch für MW3 einen Server adoptieren den er mag, denn nur so sei ein faires Spielen möglich.

Nach vielen Beschwerden, Protesten und Problemen bekommen wir PC'ler endlich wieder das Spielerlebnis zurück, das wir von CoD 1 bis 4 gewohnt waren. Wenn das dedizierte Serversytem tatsächlich annähernd auf dem von CoD4 basieren wird, kehren wir zu der technisch bislang perfektesten Lösung für Call of Duty auf PC zurück, welche uns die Freiheit gibt die wir bislang gewohnt waren.

All den Meckerern die jetzt wie üblich folgen werden sei eines gesagt: wer die alten Teile und ihre Möglichkeiten nicht kennt und nur auf den Erfahrungen von MW2 und Black Ops baut, kann nicht wirklich mitreden. Schaut euch mit offenen Augen in der „alten“ Call of Duty PC-Community um und ihr werdet staunen, was das Spiel bei annähernd technischer Perfektion mit Servern alles bieten kann. Ohne Matchmaking, ohne Playlists oder Hostmigration, ohne Zwang von dritter Seite, wie man das Spiel zu spielen habe. Dafür mit einem Haufen großartiger Modifikationen, die Call of Duty noch abwechslungsreicher und langlebiger machen. Gute Entscheidung zum Schritt zurück Infinity Ward! Wir hoffen nur, es kommt nicht doch noch eine weitere Rolle rückwärts vor Release.

SpeCieS

Administrator

  • »SpeCieS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Wohnort: Bonn

Beruf: Redakteur

Aktivitätspunkte: 3950

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

11

Samstag, 20. August 2011, 16:34

Weitere Leaks zu Killstreaks & Perks

Zitat von »CallofDutySeries.de«

Nachdem auf Youtube bereits eine Liste der Perks für Modern Warfare 3 vor Activision's Löschfinger flieht (wir berichteten), hat ein User der Seite thetechgame.com eine Liste der Perks und Killstreaks für Modern Warfare 3 nebst umfangreichen Erklärungen zusammengetragen. Auch wenn die Liste noch nicht offiziell bestätigt wurde, hat sich thetechgame schon in der Vergangenheit als verlässliche Quelle für legitime Leaks bewiesen.

Die Killstreaks, welche nach Auffassung von User FearFyaa in Modern Warfare 3 enthalten sein werden, sind in drei unterschiedliche Klassen aufgeteilt. Diese können angeblich sogar Ingame - 3 Kills bevor man einen Streak erreicht - frei gewählt werden:

Angriff:
  • 4 Kills - Care Package
  • 5 Kills - IMS - 3 or 4 placeable landmines that cannot be stunned or flashed
  • 5 Kills - Predator Missile
  • 5 Kills - Sentry Gun
  • 6 Kills - Precision Airstrike
  • 7 Kills - Attack Helicopter
  • 7 Kills - Little Bird Flock - Mini Helicopters which patrol the map
  • 9 Kills - Little Bird Guard - Big Helicopter that follows you from above and protects you
  • 9 Kills - Mortar team - Mortar team but with 5 predator missiles - all go off at the same time in different places
  • 10 Kills - Talcon - Mini Tank Robot
  • 12 Kills - AC130
  • 12 Kills - Pavelow
  • 15 Kills - Juggernaught Suit - From spec Ops ( for anyone who sais in the spec ops video he gets it at 14 kills, well thats because he has hardline on)
  • 15 Kills - Osprey Gunner Cps - You control a chopper gunner that also drops an emergency airdrop for your team mates.

Unterstützung:
  • 4 Kills - UAV
  • 5 Kills - Counter UAV
  • 5 Kills - Ballistic Duffel - Drop Juggernaught perk for the whole team, not jugg suit
  • 5 Kills - Airdrop Trap - Drops a hacked care package
  • 8 Kills - Sam Turret
  • 10 Kills - Remote UAV - Target enemies with missiles
  • 12 Kills - Advanced UAV - Blackbird
  • 12 Kills - Remote Turret - Sentry Gun that you can control
  • 12 Kills - Stealth Bomber
  • 18 Kills - EMP
  • 18 Kills - Juggernaught Recon Armour - Care Package Drop Armour
  • 18 Kills - Escort Airdrop - Same as the Osprey Gunner but you dont control the gunner or chopper and Drops 5 care packages, one will be hacked

Special:
  • 2 Kills - You get 1 extra perk
  • 4 Kills - Get another perk
  • 6 Kills - Get another perk


In der Spezial-Klasse soll man aus den vorhandenen Perks weitere zusätzliche Perks frei wählen können, so dass man nicht mehr nur auf die Perks im Klasseneditor beschränkt bleibt. Darüber hinaus sollen die Killstreaks innerhalb eines Lebens zirkeln, man muss also nicht sterben um die Killstreaks auf null zu setzen um den ersten Streak zurück zu bekommen.

Der User benennt auch sogenannte Deathstreaks. Was es genau damit auf sich hat ist noch unklar; hier die Liste:

DeathStreaks:
  • Juiced - Lightweight - 4 Deaths
  • Martyrdom - 4 Deaths
  • Final Stand - 4 Deaths
  • Revenge - Last person that killed you is always visible on your mini map - 5 Deaths
  • Stopping power for one kill - 5 Deaths
  • Dead Mans Hand - You run around with c4 in your hand (suicide bomber) - 6 Deaths

Die Perks sind auch bei Modern Warfare 3 wie gewohnt in 3 Kategorien unterteilt und sollen auch wieder eine erspielbare Pro-Version beinhalten; diese ist in der Beschreibung nach dem Plus-Zeichen beschrieben.

Perks
Kategorie 1:
  • Extreme Conditioning - Sprint longer distances + Climb obstacles faster
  • Sleight Of Hand - Reload faster + Faster weapon swapping
  • Scavanger - Reload ammo from bags + Spawn with more ammo
  • Blind Eye - Undetectable from air support + Faster launcher lock on and extra damage to air support
  • Recon - Explosive damage marks target on HUD + Bullet damage marks target on HUD

Kategorie 2:
  • Hardline - One less kill for Killstreak + Two assists count as a kill towards next killstreak
  • Assassin - Immune to UAV, Motion Sensor, Thermal and Heartbeat Sensor + Immune to CUAV & EMP
  • Overkill - Two primary weapons + Second primary can have 2 attachments
  • Quickdraw - Faster aim down sights + Faster animation of using equipment and throwing grenade
  • Blastshield - Flack Jacket (Immune to most explosives) + Immune to stuns and flashes

Kategorie 3:
  • Sitrep - Enemy equipment is visible + Enemy footsteps are more clear
  • Dead Silence - Your footsteps are silent + No fall damage
  • Stalker - Faster movement with ADS + Delay on claymores
  • Marksman - ID target from range + Longer hold breath on scoped weapons
  • Steady Aim - Increased hip fire accuracy + Faster aim down sight while sprinting

Modern Warfare 3 wird laut thetechgame ein sogenanntes Punkte-System enthalten, welches eine neue Art von Killstreaks einführt. Man bekommt aufeinander aufbauende Punkte für Assists und die Interaktion mit Objekten (sei es das Zünden/Entschärfen einer Bombe oder das Einnehmen einer Flagge), aber auch von Kills. So wird man ein UAV nicht nur stumpf für das Töten von Gegnern bekommen, sondern auch wenn man für das Team einen Punkt erspielt hat. Wie das genau eingebaut sein wird bleibt Spekulation, eventuell ändern sich die Killstreak-Klassen abhängig davon, welchen Spielmodi man zockt. Das würde bei zB Sprengkommando endlich die ewigen TDM-Spieler daran erinnern, dass sie nicht nur töten, sondern auch einen Job erfüllen sollten.

Wieviel davon nun wirklich in welcher Form enthalten sein wird, bleibt weiterhin unklar. Infinity Ward selbst hat immer wieder Andeutungen dazu gemacht, man habe das System komplett überarbeitet und wolle Teamspieler wieder mehr belohnen. Mehr Details gibt’s erst wenn das XP-Event im September anrollt; das heißt für uns mal wieder: Geduld haben und ein bisschen spekulieren.

SpeCieS

Administrator

  • »SpeCieS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Wohnort: Bonn

Beruf: Redakteur

Aktivitätspunkte: 3950

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 24. August 2011, 17:53

Invisible Threat Interview: Be the Juggernaut

Zitat von »CallofDutySeries.de«

Angefangen hat es mit Call of Duty 4. Nach dem erfolgreichen meistern der Kampagne schaltete man die Zusatzmission "Mile High Club" frei und kam in den Genuss der ersten Spec Ops ähnlichen Mission. Seitdem hat sich einiges geändert, dass Prinzip ist aber das gleiche geblieben; erreiche, meist unter Zeitdruck, ein bestimmtes Ziel. Im kommenden Teil der Modern Warfare Reihe wird einiges Neues hinzukommen, unter anderem wird man - endlich - einen Juggernaut spielen können.

Die Spec Ops Missionen von Modern Warfare 2 sind für ehrgeizige Gamer, auf entsprechendem Schwierigkeitsgrad, eine durchaus herausforderungsreiche Abwechslung. Dass liegt nicht zuletzt an den Juggernauts, die so einiges entgegenzusetzen haben und nur schwer zu beseitigen sind. Im neusten Call of Duty kehren die Juggernauts zurück; im Mehrspieler Modus kann man zwar "nur" einen Juggernaut zur Unterstützung rufen, allerdings wird man im Spec Ops Modus selber eine dieser Ein Mann Armeen steuern können.

In dem neuen Spielmodus "Invisible Threat" (unsichtbare Bedrohung) spielt man zusammen mit seinem Partner entweder einen Juggernaut oder einen Scharfschützen. Während man als Sniper seinem Partner Deckung gibt und ihn durch die Gassen führt muss man als Juggernaut alle möglichen Ziele aus dem Weg räumen. Als Scharfschütze kann man außerdem auf Predator Drohnen zurückgreifen um seinen Spielpartner zu beschützen, um das Missionsziel zu erreichen.

Das gesamte Interview mit Sledgehammer Games CEO Glen Shofield seht ihr hier:
[video]http://www.youtube.com/watch?v=tRnXi2qUVvc[/video]
Klingt nach einem verdammt interessanten und spannenden Spielmodus, oder? Und wer von euch hat nicht schon immer den Wunsch selber einmal als Juggernaut seinen Feinden das Fürchten zu lernen gehabt? Und? Welcher Typ seit ihr? Seid ihr mehr der Typ der Rückendeckung gibt, oder als Juggernaut an vorderster Front alles aus dem Weg räumt?

SpeCieS

Administrator

  • »SpeCieS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Wohnort: Bonn

Beruf: Redakteur

Aktivitätspunkte: 3950

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

13

Freitag, 26. August 2011, 17:54

Actiongeladene Spielszenen aus dem Survival-Mode im YouTube-Video

Zitat von »VideoGamesZone.de«

Zu Call of Duty: Modern Warfare 3 ist ein neues Gameplay-Video aufgetaucht, das neue Spielszenen aus dem jüngst vorgestellten Survival-Modus präsentiert. Das Video ist auf der Gamescom 2011 entstanden und kann ab sofort im YouTube-Stream angeschaut werden.

Auf der diesjährigen Gamescom konnten Messe-Besucher erstmals den kommenden Ego-Shooter Call of Duty: Modern Warfare 3 anspielen. Ein Besucher nutzte die Chance und filmte seine Test-Session am Activision-Stand mit. Das inzwischen über die Videoplattform YouTube.com veröffentlichte Video zeigt Gameplayszenen aus dem Survival-Modus von Call of Duty: Modern Warfare 3. Im Video bekommt ihr unter anderem ein packendes Gefecht in einem Containerlager zu Gesicht.

Das neue Video zu Modern Warfare 3 startet mit nur einem Klick auf den unterhalb dieser Zeilen platzierten YouTube-Stream. [video]http://www.youtube.com/watch?v=J1RzfYBTPbQ[/video]

SpeCieS

Administrator

  • »SpeCieS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Wohnort: Bonn

Beruf: Redakteur

Aktivitätspunkte: 3950

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

14

Freitag, 26. August 2011, 17:56

Zielsuchende Granaten und einklappbare Visiere - Neue Details zu den Waffen

Zitat von »PCGamesHardware.de«

In einem Artikel des OXM spricht unter anderem Robert Bowling, Creative Strategist bei Infinity Ward, über einige Features in Modern Warfare 3. Er erläutert die neuen einklappbaren Visiere und enthüllt einen neuen Granatwerfer. Mit diesem kann man die Gegner nun auch hinter einer Deckung erwischen, da die Granaten ferngesteuert werden.

Entwickler Infinity Ward hat neue Details zu den Waffen in Modern Warfare 3 veröffentlicht. In der aktuellen Ausgabe des OXM gibt Creative Strategist Robert Bowling ein Interview zu dem heiß ersehnten Shooter. Dabei werden die schon bekannten einklappbaren Visiere angesprochen. Schon in den ersten Gameplay-Trailern konnte man erkennen, dass die Spieler mithilfe eines Zielfernrohrs die Gegner aus der Entfernung ausschalteten, um die Visiere dann für den Nahkampf abzumontieren.

So kann man mit einer Waffe auf Distanz und im Nahkampf effektiv gegen die feindlichen Soldaten vorgehen. Interessant ist außerdem der neue Granatwerfer in Modern Warfare 3. Der XM25 oder Punisher kann nämlich gelenkte Granaten verschießen, die in der Nähe des Ziels automatisch explodieren.

"Das ist toll, wenn man in einer urbanen Umgebung kämpft. Wenn ein Typ hinter einer konkreten Barriere ist, kann man die Stellung mit dem Laser anvisieren und darüber feuern. Die Granate wird dann so programmiert, dass sie einen Meter nach dem Ziel explodiert. Jeder, der sich hinter dem Ziel versteckt, wird niedergestreckt", so Bowling.


Ob der neue Granatwerfer das Balancing-Problem der Noob-Tuber beseitigt, ist fraglich. Eventuell könnte diese Waffe für erneute Diskussionen im Multiplayer-Modus sorgen. Zusätzliche Details sind in der aktuellen Ausgabe des OXM zu finden, online ist noch nichts zu dem Thema verfügbar. Weitere Artikel zu Modern Warfare 3 erhalten Sie auf unserer PCGH-Themenseite.

SpeCieS

Administrator

  • »SpeCieS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Wohnort: Bonn

Beruf: Redakteur

Aktivitätspunkte: 3950

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 28. August 2011, 01:31

Die freshesten Eindrücke der GC-Vorführung, seit es Eko gibt

Zitat von »CallofDutySeries.de«

Auch wenn die Gamescom schon lange ihre Pforten wieder geschlossen hat, tauchen immer wieder vereinzelte neue Berichte auf. Wir konnten nun einen Bericht des deutschsprachigen Rappers türkischer Abstammung Eko Fresh für euch ausmachen, den wir euch nicht vorenthalten wollten. Viel Spaß mit einem von Modern Warfare 3 vollkommen geflashten Eko Fresh und seinen Eindrücken von der Vorführung des Spiels auf der Gamescom:[video]http://www.youtube.com/watch?v=DpOzD3wxmWI[/video]Interessant wäre ja in diesem Zusammenhang zu wissen, ob der Gute auch die Battlefield 3-Vorstellung mitgenommen hat und wie sehr er auf die Grafik des Shooters aus dem Hause EA abgefahren wäre. Aber gut, wir kaufen ihm gerne ab, das Modern Warfare 3 einfach sau viel Spaß macht.

SpeCieS

Administrator

  • »SpeCieS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Wohnort: Bonn

Beruf: Redakteur

Aktivitätspunkte: 3950

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 30. August 2011, 00:27

*pfummp*!

Zitat von »CallofDutySeries.de«

Geliebt, gehasst, vergöttert: der Granatwerfer hat in der Modern Warfare Serie einen schweren Stand, die wenigsten lieben das leise *pfummp* einer abgefeuerten Granate, vor allem dann wenn sie im eigenen Spawn landet. Der im Fachjargon liebevoll 'Noobtube' genannte Waffenzusatz bekommt in Modern Warfare 3 jetzt einen großen Bruder.

Der Grenade Launcher begleitet in unterschiedlichen Varianten die Modern Warfare Reihe seit Teil 1, sehr zum Unmut von vielen Spielern und Serveradmins, die den übermäßigen Einsatz der recht wirkungsvollen Waffe mit diversen erzieherischen Maßnahmen versuchen zu unterbinden. Der Krieg zwischen Liebhabern und Gegnern dieser Waffe ist bereits legendär, die Fronten sind verhärtet. Modern Warfare 2 führte mit dem Thumper gar einen eigenständigen und mächtigen Granatenwerfer ein, der es bei Black Ops in Form des China Lake jedoch dank stark reduzierter Explosionskraft nicht zu dem gleichen zweifelhaften Ruhm wie der Nooblauncher aus MW1 und MW2 gebracht hat. Die Entwickler tüftelten weiter und präsentieren in Modern Warfare 3 nun den XM25:[video]http://www.youtube.com/watch?v=W-7L0Frj6vQ[/video]Die Waffe mit dem klangvollen Spitznamen 'Punisher' ist ein halbautomatischer Granatwerfer mit der Fähigkeit, programmierbare Munition zu verschießen. Musste man beim M320 noch halbwegs Glück haben, dass die Granate dort explodiert wo man sie haben will, wird man mit dem XM25 die gegnerische Meute wesentlich effektiver ärgern können. Sie dient nicht nur als plumper Werfer, sondern vornehmlich als „Luftexplosive Angriffswaffe“.

Schon während der E3 im Juni 2011 wurde der XM25 in der Mission 'Black Tuesday' vorgestellt.Wir haben damals bereits darüber spekuliert, was es mit dieser Waffe genau auf sich hat. Hier noch einmal das Video von der E3, der XM25 ist ab 05:20 in Aktion zu sehen: [video]http://www.youtube.com/watch?v=9XEKaye7KAk[/video]Was wie eine Waffe vom Schwarzmarkt klingt, dürfte ein echtes High-Tech Biest mit gewaltigem Durchschlag sein. Robert Bowling hierzu:

Zitat

Es ist toll für den Kampf in einer städtischen Umgebung. Wenn ein Typ hinter einer Betonbarriere steht, kann man diese Deckung mit dem Laser anvisieren, darüber feuern und die Granate so programmieren, dass sie genau einen Meter hinter der Barriere explodiert. Jeder der sich dahinter versteckt wird davon getroffen.
Ein Granatwerfer mit Gehirn also, ausgestattet mit einem Laser und mächtig Explosivkraft. Wer bislang bei einem leisen *pfummp* nur in Deckung ging, sollte jetzt am besten das Gebäude, ja den Kriegsschauplatz selbst verlassen. Es könnte eine Granate hinter ihm her sein, die genau auf seinen Hintern programmiert ist. Also Achtung bei roten Laserpunkten!

Die Explosivkraft solcher Waffen wurde laut mehrfachen Aussagen des Entwicklers angeblich stark reduziert (wir berichteten). Ob auch die intelligente Noobtube davon betroffen sein wird, bleibt abzuwarten. Auch der kleine Bruder M320 wird aller Voraussicht nach wieder in MW3 enthalten sein, eine kleine Sammlung der Waffen findet ihr in unserer Waffenliste rund um Modern Warfare 3. Diese wird nach und nach mit den bereits bestätigten Waffen aktualisiert.

SpeCieS

Administrator

  • »SpeCieS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Wohnort: Bonn

Beruf: Redakteur

Aktivitätspunkte: 3950

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 30. August 2011, 00:40

Offiziell: MW3 erhält volle Steam-Unterstützung

Zitat von »CallofDutySeries.de«

Modern Warfare 3 wird der jüngsten Tradition der Call of Duty Serie folgen und erneut das volle Steam-Programm verwenden. Dies wurde soeben per Presseerklärung durch Valve bestätigt. Die Steampflicht für PC'ler dürfte in dem Gesamtpaket gratis enthalten sein, mit allen Vor- und Nachteilen.

Im Gegensatz zu Electronic Arts, die sich erst kürzlich von Steam als Vertriebs-Plattform komplett getrennt haben, hat sich Activision damit erneut für eine Zusammenarbeit mit Steam entschieden. Modern Warfare 3 wird den kompletten Service von Steamworks verwenden, womit das Spiel nicht nur über Steam vorbestellt, vorab geladen und an D-Day sofort spielbar sein wird, sondern darüber hinaus auch sämtliche Patches vollautomatisch herunterlädt und installiert. Der Endkunde braucht also nichts mehr tun, außer Steam zu installieren und sein Paypal-Konto zu plündern.

Der Nachteil: die Spiele werden unwiderbringlich an den jeweiligen Steam-Account gebunden, sind ohne dieses Nadelöhr also nicht spielbar. Sind die Steam-Server aus irgendeinem Grund überlastet, schaut der zockwillige Spieler solange in die Röhre. Hier die Presseerklärung von steampowered.com:

Zitat

CALL OF DUTY®: MODERN WARFARE® 3 ON STEAM AND USING STEAMWORKS

The Year’s Most Anticipated Title Prepares for PC Launch

August 29, 2011 – Valve today confirmed that the year’s most anticipated game, Call of Duty: Modern Warfare 3 (PC), will use the Steamworks suite of services. Pre-purchase reservations are now available via Steam, a leading platform for PC and Mac games with over 30 million accounts around the world.

Call of Duty: Modern Warfare 3 is slated for worldwide release on November 8 at retailers across the globe and via Steam. Those who pre-purchase the game will be able to start playing immediately upon its release on Steam. Published by Activision Publishing, Inc., Call of Duty: Modern Warfare 3 is being developed by Infinity Ward and Sledgehammer Games.

The PC version of the product will be powered with Steamworks for both the digital and tangible versions of the game and, as with all Steamworks titles, offline play will also be supported along with Auto-Updating, Achievements, and more. Call of Duty: Modern Warfare 3 will also support dedicated servers on day 1.

Steamworks is a complete suite of publishing and development tools — ranging from product key authentication to social networking services — offered free of charge to publishers and developers. For more information, please visit www.steampowered.com.
Ganz der Tradition folgend wird dies wohl auch bedeuten, dass wir erneut nicht nur eine Pflicht zum Steam-Account haben werden, sondern auch erneut VAC als Anticheat-Tool. Das ist zwar noch nicht bestätigt, dürfte aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eintreffen.

Immerhin: viele Valve-Spiele wie Counterstrike zeigen, dass man trotz Steamanbindung jederzeit dedizierte Server mit eigenen Tools betreiben kann. Da diesmal – anders als bei Modern Warfare 2 – freie dedizierte Server für Modern Warfare 3 bereits bestätigt wurden (wir berichteten), ist der Steamzwang zwar unangenehm, aber kein Beinbruch.

Interessant wird es jedoch, ob und wie die neue Plattform Call of Duty: Elite für PC'ler umgesetzt werden soll – dachte man bislang diese würde Steam sozusagen „ersetzen“, sieht es doch sehr danach aus, dass beide nun eine Art Zwitterbeziehung eingehen werden. Kein Wunder, dass sie mit dem ein oder anderen "technischen Problem" zu kämpfen haben.

SpeCieS

Administrator

  • »SpeCieS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Wohnort: Bonn

Beruf: Redakteur

Aktivitätspunkte: 3950

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 30. August 2011, 18:51

Alle Perks und Killstreaks enthüllt?

Zitat von »PCGames.de«

Im Netz tauchte eine womöglich echte Liste mit allen Perks und Killstreaks für Call of Duty: Modern Warfare 3 auf. Die Spezialfähigkeiten und Abschussserienbelohnungen für den Multiplayer-Modus kommen als Leak von einer US-Webseite und sind bislang nicht offiziell bestätigt.

Eine US-Webseite ist in den Besitz einer Liste mit mutmaßlich echten Multiplayer-Details zu Call of Duty: Modern Warfare 3 gelangt. Diese enthält womöglich die echten Perks und Killstreaks, mit denen Spieler ihren Charakter ausstatten und ihr Spielvergnügen steigern können. Demnach gibt es wie bereits bei den Vorgängern drei Slots für die Perks genannten Spezialfähigkeiten. Im Gegensatz zu beispielsweise Black Ops habt ihr - sollte sich die Liste als wahr herausstellen - nun zwei verschiedene Listen, aus denen ihr eure "Unterstützungs-Belohnungen" wählen könnt - Support und Assault. Es gibt typische Support-Streaks wie etwa Drohnen, aber auch Neues wie EMPs.

Bei den Angriffs-Streaks gibt es Bekanntes wie Versorgungskisten, aber auch Neues wie beispielsweise Juggernaut-Armor. Aus dem Spec Ops-Trailer (siehe Ende der Meldung) wissen wir, dass es sich dabei um einen mächtigen Schutzanzug handelt. Die komplette Liste folgt am Ende dieser Meldung. Interessant ist, dass es diesmal auch Specialist Killstreaks (Zweck bislang unbekannt) und Deathstreaks gibt, die euch helfen, wenn ihr mal nichts trefft und nur abgeschossen werdet.

Perk Slot 1
  • Extreme Conditioning: Sprint longer distances +: Climb obstacles faster
  • Sleight of Hand: Faster reload +: Faster weapon swapping
  • Scavenger: Reload ammo from bags +: More ammo to start
  • Blind Eye: Undetectable by support stuff +: Launches lock on faster;, extra damage to support
  • Recon: Explosive damage paints target on mini-map. +: Bullet damage paints targets.

Perk Slot 2
  • Hardline: 1 less kill required for killstreak +: 2 assists count as one kill towards killstreak
  • Assassin: Immune to UAV, Portable Rader, thermal and heartbeat. +: Immune to Counter-UAV and EMP
  • Overkill: Carry two primary weapons. +: 2nd primary weapon can use two attachments.
  • Quickdraw: Faster ADS +: Faster recovery from throwing grenades.
  • Blast Shield: Like Flak Jacket + : Immune to stun and flash grenades.

Perk Slot 3
  • Sitrep: See enemy explosives. +: Hear enemy footsteps louder.
  • Dead Silence: Move silently +: No fall damage
  • Stalker: Faster movement while ADS. +: Delay Claymores
  • Marksman: Tag targets from long range. +: Hold breath longer when scoped.
  • Steady Aim: Increased hip fire accuracy. +: Faster ADS after sprinting.

Assault Killstreaks
  • 4 Kills - Care Package
  • 5 Kills - IMS (3 or 4 landmines that cannot be stunned or flashed.)
  • 5 Kills - Predator Missile
  • 5 Kills - Sentry Gun
  • 6 Kills - Precision Airstrike
  • 7 Kills - Attack Helicopter
  • 7 Kills - Little Bird Flock (Mini helicopters that patrol the map.)
  • 9 Kills - Little Bird Guard (Big helicopter that follows you.)
  • 9 Kills - Reaper (Mortar Team with 5 predator missiles.)
  • 10 Kills - Talon (Mini Tank, like the one in Homefront)
  • 12 Kills - AC-130
  • 12 Kills - Pavelow
  • 15 Kills - Juggernaut Armor (Juggernaut suit from Spec Ops)
  • 15 Kills - Osprey Gunner (Chopper Gunner that drops an emergency airdrop)

Support Killstreaks
  • 4 Kills - UAV
  • 5 Kills - Counter-UAV
  • 5 Kills - Ballistic Duffel (Entire team gets Juggernaut perk until they die.)
  • 5 Kills - Airdrop Trap (Drops hacked Care Package)
  • 8 Kills - SAM Turret
  • 10 Kills - Remote UAV (Target enemies with missiles)
  • 12 Kills - Remote Turret (Sentry Gun you can control. Works like Camera Spike in Black Ops)
  • 14 Kills - Stealth Bomber
  • 18 Kills - EMP
  • 18 Kills - Juggernaut Armor (Care Package drops armor)
  • 18 Kills - Escort Airdrop (Same as osprey gunner, except you don't control it, and it drops 4 care packages, and 1 hacked care package.)

Specialist Killstreaks
  • 2 Kills - Gain an extra Perk
  • 4 Kills - Gain an extra Perk
  • 6 Kills - Gain an extra Perk

Deathstreaks
  • 4 Deaths - Juiced (Lightweight)
  • 4 Deaths - Martyr 4 Deaths - Final Stand
  • 5 Deaths - Revenge (Last person that killed you is now on your radar)
  • 5 Deaths - Stopping Power (Only for one kill)
  • 6 Deaths - Dead Man's Hand (Suicide bomber)

SpeCieS

Administrator

  • »SpeCieS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Wohnort: Bonn

Beruf: Redakteur

Aktivitätspunkte: 3950

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 30. August 2011, 18:53

CoD mit bis zu 32 Spielern

Zitat von »Krawall.de«

Im Vorfeld der ersten "Call of Duty"-Messe der Welt, sickert gerade so einiges durch. Dieser Leak ist besonders aufsehenerregend. Anscheinend hat sich irgendwer Zugang zu einer der Xbox-Konsolen verschafft, auf denen die Besucher der "Call of Duty XP"-Messe am 1. September die Weltpremiere des Mehrspieler-Modus von "Modern Warfare 3" feiern sollen. Dabei hat derjenige ein kleines Video abgefilmt und es auf Youtube veröffentlicht. Natürlich ist das Ding ruck-zuck wieder verschwunden. Doch Screenshots belegen, dass der Film existiert hat. Eines der interessantesten Details: Einige Spielmodi von "Modern Warfare 3" unterstützen nun bis zu 32 Spieler.

Falls es sich weder um eine besonders gut gemachte Fälschung handelt oder um eine speziellen Offline-Spielvariante, gerät damit einer der großen Vorzüge von "Battlefield 3" ins Rutschen. Auf den Konsolen hat "BF 3" nämlich nur maximal 24 Spieler im Angebot und warb in der Vergangenheit mit der besseren Schlachtfeld-Atmosphäre dank größerer Teilnehmerzahl. Frühere "Call of Duty"-Spiele kamen auf Konsole nicht über 18 Spieler hinaus. Vermutlich durch Einführung von dedizierten Servern dürfte nun dieser Sprung nach vorn möglich geworden sein. Auf dem PC ist "BF 3" mit maximal 64 Spielern weiterhin deutlich vorne. Doch frühere "Battlefield"-Teile hatten gern Probleme mit den ganz großen Maps und Partien darauf. Die 32-Spieler-Matches entwickelten sich daher oft sehr schnell zur Obergrenze, 64-Spieler-Sessions waren gerade in den ersten Wochen eher selten. Auch auf der Gamescom gab es Probleme mit dem eigens aufgebauten 64-Spieler-Testspiel. Dies war jedoch scheinbar auf Hardware-Probleme zurückzuführen.

Ebenfalls im geleakten "CoD"-Video zu sehen waren im Übrigen ein neuer Spielmodus namens "Bomb", sowie die Namen aller Multiplayer-Maps, die auf der "CoD XP" zu spielen sein werden. Die 13 Maps heißen: Carbon, Coast, Dome, Exchange, Hardhat, Interchange, Lambeth, Meteora, Mogadishu, Paris, Plaza, Radar und Seatown. Wären dies alle Karten, würde "MW 3" mit dem kleinsten Aufgebot aller "Modern Warfares" starten. Der erste Teil der Reihe hatte immerhin 14 Karten im Gepäck. Aber da wusste ja auch noch keiner, dass Spieler rund 15 Euro für vier neue Karten auf den Tisch legen...[video]http://www.youtube.com/watch?v=wNW34XMbCi8[/video]

SpeCieS

Administrator

  • »SpeCieS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Wohnort: Bonn

Beruf: Redakteur

Aktivitätspunkte: 3950

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 31. August 2011, 20:25

Keine Ruhe vor dem Sturm

Zitat von »CallofDutySeries.de«

Der Strom an Informationen, der von Activision in den Wochen der vor dem XP-Event immer aufrecht erhalten wurde, bricht auch zwei Tage vor dem eigentlichen Event nicht ab! Während alle CoD-Spieler gespannt das größte Multiplayer-Event in Sachen Call of Duty erwarten, versüßt Activision die Wartezeit mit einigen Bildern und kleinen Informationshappen, die langsam aber sicher den Weg zur Community finden.

Und so gibt es auch heute wieder Neues zu melden. Dass es viele Livestreams verschiedener Seiten, wie zum Beispiel Facebook oder auch Livestream.com, geben wird, ist bereits bekannt. Seit heute morgen sind diese jedoch aktiv und senden das blinkende Logo des Call of Duty Xp-Events.

Passend hierzu wurden weitere Bilder der Location veröffentlicht, die jene Orte zeigen, die in den Livestreams eine besondere Aufmerksamkeit bekommen sollen.

Auf dem letzten Foto ist die große Eventhalle zu sehen, in der wohl auch der Multiplayer-Reveal Trailer gezeigt werden wird.

Außerdem gab fourzerotwo aka. Robert Bowling bekannt, dass es morgen ein "Call of Duty Xp Behind the Scenes" - Video geben soll. Einen kleinen Vorgeschmack auf den Film gab er in Form der folgenden zwei Bilder.

So eben tauchten die ersten bewegten Bilder der letzten Arbeiten am Event im Netz auf![video]http://www.youtube.com/watch?v=QPRFNp1Zy6g[/video]
UPDATE: Day 2 Recap Video
Auch zu den Arbeiten des gestrigen Tages am Event hat Activision ein Recap Video herausgegeben. In gewohnter Manier heißt es wieder: Klotzen statt kleckern!
[video]http://www.youtube.com/watch?v=gFdK8B3JaOc[/video]
»SpeCieS« hat folgende Bilder angehängt:
  • datei_1314793434.jpg
  • datei_1314793476.jpg
  • datei_1314793517.jpg
  • datei_1314793544.jpg
  • datei_1314793761.jpg
  • datei_1314793884.jpg

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Call of Duty

Social Bookmarks